top of page

079 690 19 42

  • Isabelle Wyss

WARUM UEBEN WIR YOGA?

Aktualisiert: 26. März

YOGA interessiert dich, bist dir aber nicht sicher, ob "das" etwas für dich ist? Du hast zwar schon einiges über Yoga gelesen, weisst aber nicht so genau, was Yoga ist, und welchen Nutzen du hast, wenn du Yoga übst? Sind dir gewisse Begriffe wie Pranayama, Savasana, Asana zwar bekannt, kannst dir aber nichts konkretes darunter vorstellen - geschweige den, deren Zusammenhänge verstehen? Wenn dem so ist, dann ist das kein Probem, sondern eine Möglichkeit, all dies ( und noch viel mehr) anlässlich einer unserer Einsteigerabende kennenzulernen. Einiges darüber erfährst du bereits in diesem Blog.


Geschrieben von LARISSA VANZA








Warum übst du Yoga? Möchtest du damit ruhiger und gelassener werden, etwas gegen Rückenschmerzen tun oder fitter und gelenkiger werden? Was treibt dich an, einen Yogakurs zu besuchen oder zu Hause für dich zu praktizieren? So verschieden wir Menschen sind, so verschieden sind die Motive. Und wie sonst im Yoga auch geht es nicht darum, zu werten oder manche Gründe als «besser» oder «gerechtfertigter» einzustufen als andere, sondern um Selbstreflexion, um sich selbst und damit auch andere besser verstehen zu können.


Die Forschung der letzten Jahre hat gezeigt, dass sich Yoga auf verschiedenen Ebenen positiv auswirkt. Yoga verbessert die Kraft und Mobilität, wirkt sich positiv auf den Blutzuckerspiegel und Blutdruck aus, erhöht die Ausdauer. Auf mentaler Ebene fördert Yoga die Zufriedenheit mit dem eigenen Körper und die Wahrnehmung dessen, Entspannung, Ruhe und Vertrauen. Neben diesen wissenschaftlich nachweisbaren Effekten gibt es für mich einen zentralen Grund Yoga zu üben: Es ist ein Übungsfeld. Auf der Matte, beim Meditieren oder Üben von Asanas wird das feine Hinspüren und achtsame Bewegen geübt und verfeinert. Damit geht die Asanapraxis über ein mechanisches Abspulen von Positionen hinaus. Für mich zeigt sich dieser Effekt insbesondere bei Asanas, die ich sehr regelmässig übe. Mit der Zeit erfahre ich sie immer tiefer, nehme immer mehr Feinheiten und Details wahr und lerne dabei viel über mich selbst und meinen Körper. Durch das achtsame Praktizieren, die Anweisungen und Hilfestellungen der Yogalehrperson werden Muster spürbar. Beispielsweise die Tendenz, die Knie zu überstrecken, die Schultern hochzuziehen oder die Zähne bei Anstrengung zusammenzubeissen. Und erst wenn diese Muster erspürt und wahrgenommen werden, eröffnet sich die Möglichkeit, diese zu verändern und im besten Fall loszulassen. Wenn ich auf der Matte die Zähne zusammenbeisse, gehe ich auch Herausforderungen im Alltag verbissen und mit viel Spannung an. Oder gehe mit angstvoll hochgezogenen Schultern durchs Leben. War es vielleicht früher einmal notwendig, mich zu schützen oder durch etwas hindurchzubeissen, brauche ich dieses Muster heute nicht mehr. Doch erst wenn ich es spüre, meine Wahrnehmung schärfe und damit merke, wenn ich in diese Schutzhaltung verfalle, kann ich sie gehen lassen. Und damit Energie freisetzen, die ich für anders nutzen kann, was mir eher dient.

Und warum übst du Yoga? Was auch immer dein Grund ist, auf die Matte oder in einen Kurs zu gehen – vielleicht reflektierst du mal für dich, was deine Beweggründe sind. Denn somit übst du dich in Selbstreflexion, Svadhyaya (in den Yoga Sutren) und lernst dich und deine Motive und Werte kennen.


Quellen:

Ackerman, Courtney E., 60+ Benefits of Yoga for Mental & Physical Health, 10 May 2018 <https://positivepsychology.com/benefits-of-yoga/>

Harvard Medical School, Yoga Benefits beyond the Mat(Harvard Health Publishing, 2021) <https://www.health.harvard.edu/staying-healthy/yoga-benefits-beyond-the-mat>



An folgenden Daten / Zeiten finden unsere Einstiegsabende statt:



Donnerstag, 28. März (Isabelle)

08:30 - 10:30


Donnerstag, 11. April (Larissa)

17:30 - 19:30


Donnerstag, 23. Mai (Isabelle)

08:30 - 10:30 oder

19:45 - 21:45


Donnerstag, 09. Juli (Larissa)

Jeweils von 17:30 - 19:00



Anmeldung HIER


Mitnehmen:

Bequeme Kleider ev. Socken (wir üben barfuss)


Alles andere ist vor Ort vorhanden


Du bist an der Reihe & buche dir deinen Einsteigerabend

29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

LaLuna Yogafestival 2024

Ich freue mich riesig, in einem Monat beim wunderbaren LaLuna Yogafestival dabei zu sein. Ich darf folgende drei Lektionen leiten: Freitag, 24. Mai 2024 17:15 - 18:30 YOGA FÜR DIE ORGANE Samstag, 25.

YogaSPECIALS für den Einstieg

Bist du dir noch unsicher, ob Yoga etwas für dich sein könnte? Bist du auf der Suche nach einer Ergänzung zu deiner Sportart? Oder suchst du eine wirkungsvolle Bewegungsform? Möchtest du erfahren, was

Comments


bottom of page