Yogastile

Yoga meets Golf

Yoga meets Golf

Yoga und Golf lassen sich sehr gut kombinieren. Golf ist ein "mentales Game". Für ein gutes Golfspiel braucht es die nötige Ruhe, Geduld und Gelassenheit. Wichtig dabei ist auch das "Nichtdenken" - das "Loslassen". Ziel des Yoga ist es, die emotional-geistigen Vorgänge zur Ruhe zu bringen um so in die Stille zu gelangen. Stille ist nicht nur die Abewesenheit von Worten - es ist auch die Abwesenheit von Denken. 

Obschon Yoga kein Turnen und auch kein Stetching ist, wird der Körper mit den entsprechenden Atem- und Körperübungen gekräftigt, gedehnt und beweglicher gemacht. Schon einfache, natürliche Drehbewegungen verlangen dem Körper einiges ab. Besonders wenn man versucht, so weit zurück zu drehen, bis man nicht mehr weiter kommt.

Weil das Drehen im Golfschwung von zentraler Bedeutung ist, liegt der Schwerpunkt dieser Lektion auf die Drehung des Rumpf- und Schulterbereichs verbunden mit verschiedenen Kraftübungen. Ziel dabei ist es, gute Schläge in gute Scores zu verwandeln.

easy flow für Einsteiger

Die Lektion beinhaltet eine kurze Einstiegsmeditation, Pranayama (Atemübungen), Asanas (Körperübungen) und Savasana (Tiefentspannung). Mein Unterrichtsstil ist fliessend und integriert forderndes und anatomiegerechtes Üben.

Diese Yogaart ist auch sehr gut für Sportler jeder Richtung geeignet und kann den Trainingsplan ergänzen. Yoga ist nicht als eine weitere Trainingseinheit zu verstehen, aber körperliche und mentale Belastungen lassen sich durch passende Übungen ausbalancieren. Während der ganzen Lektion achte ich auf einen tiefen und entspannten Atem - so dass sich der Körper mit frischer Energie auftanken kann, und zugleich eine reinigende (detox) Wirkung auf den Körper hat. 

Yin & Yang Yoga

Grundsätze der Yin Yoga Praxis sind Achtsamkeit - Stille - Mitgefühl

Yin Yoga ist als passiver Yogastil die ideale Ergänzung sowohl zu den dynamischen Yang Yogastilen als auch zum Sport. Ziele des Yin Yoga sind:
Auf körperlicher Ebene:
die Bänder, Sehnen und das Bindegewebe (Faszien) werden sanft gedehnt, damit diese (wieder) geschmeidig und weich werden. Durch das lange Dehnen können auch (schmerzhafte) Verhärtungen des Fasziengewebes gelöst werden. Die Beweglichkeit verbessert sich und Verkürzungen im Gewebe werden vorgebeugt.

Da in den Faszien auch die Meridiane verlaufen, fliesst die Energie wieder - und allfällige Schmerzen werden gelindert.

Auf geistig/seelischer Ebene:
Der passive, ruhige Yin Stil beruhigt den Geist, entspannt die Muskulatur (da ohne Muskelkraft ausgeführt) und wirkt regenerierend auf den gesamten Organismus.
Da die Haltungen länger gehalten werden, wird das Körpergefühl entwickelt und somit die Achsamkeit gefördert.

Atempause / Pranayama

Nimm Dir eine Auszeit - wende Dich Deinen Atem zu.

Du atmest täglich 20'000 Atemzüge. Wieviele davon nimmst Du bewusst wahr? Mittels bewusster Atmung und gezielten Bewegungen erlangst Du einen tieferen Atem. Die bewusste Atmung ist der direkte Weg zu mehr Bewusstsein. Ueber das Bewusstsein gelangst Du zum Unterbewusstsein. Regelmässiges Ueben lässt Dich erkennen, was Dir wirklich wichtig ist. Unterscheide somit das Wesentliche vom Unwesentlichen. Zeit in die Atmung zu investieren lohnt sich, ist sie doch die direkteste Quelle an Lebensenergie (Prana) für unser physisches, emotionales und geistiges Wohlbefinden. 

An folgenden Abenden findet die Lektion statt:
Donnerstag, Daten folgen noch
jeweils von 18:30 - 19:45 

Preis Fr. 25.00 pro Lektion oder im Abo

Probiere es aus und finde die Ruhe und die Achtsamkeit in Dir. 

Vinyasa flow

Die Lektion beinhaltet eine kurze Einstiegsmeditation, Pranayama (Atemübungen), Asanas (Körperübungen) und Savasana (Tiefentspannung). Mein Unterrichtsstil ist fliessend und integriert forderndes und anatomiegerechtes Üben.

Diese Yogaart ist auch sehr gut für Sportler jeder Richtung geeignet und kann den Trainingsplan ergänzen. Yoga ist nicht als eine weitere Trainingseinheit zu verstehen, aber körperliche und mentale Belastungen lassen sich durch passende Übungen ausbalancieren. Während der ganzen Lektion achte ich auf einen tiefen und entspannten Atem - so dass sich der Körper mit frischer Energie auftanken kann, und zugleich eine reinigende (detox) Wirkung auf den Körper hat. Yogaübungen entfalten Ihre Wirkung im ganzen Körper - sowohl muskulär als auch im Bereich des faszialen Gewebes. Der ganze Körper - also auch Dein Rücken - wird gestärkt, gekräftigt und geschmeidig gehalten. 

easy Vinyasa flow & yin

Diese Klasse verbindet aktivierendes Vinyasa Yoga (langsam und achtsam angeleitet) mit dem entspannenden und ruhigen Yin Yoga zu einem fliessenden Ganzen. Gerade der ruhige Teil des Yin Yoga hat eine direkte Wirkung auf unser Miofasziales Gewebe - welches in unserem ganzen Körper vorhanden ist. Rückenschmerzen können somit gelindert oder gar ganz aufgelöst werden.  Oft spielen die Faszien eine wichtige Rolle bei Schmerzen. 

Die Lektion wird immer mit Atemübungen abgerundet. Eine entspannende und wunderbare Kombination um Kraft und Stabilität aufzubauen, und um loszulassen.

Probiere es aus :-) und nimm die Wirkung wahr.

Yoga für den Rücken (Beatrice)

Neben Körperübungen (Asana), Atemübungen (Pranayama) und kurzen Meditationen lenken wir unsere Aufmerksamkeit immer wieder auf den Rücken bzw. auf die Wirbelsäule. Diese ist fest in unserem Becken verankert.

Die vielen Haltungen, Bewegungsabläufe und Atemübungen des Hatha Yoga haben das Ziel, unsere Lebensenergie zum Fliessen zu bringen, sie zu bündeln und zu lenken. Da die Wirbelsäule als Hauptleitbahn der Energie angesehen wird, muss sie ebenso wie der gesamte Körper dafür durchlässig sein. Mit den Yogaübungen werden die Muskeln, die die Wirbelsäule umgeben, sowohl entspannt als auch gekraftigt. 

In den Lektionen werden wir uns selbst den "Rücken stärken". 

Anmeldung unter:
079 564 51 68
trixbrunner@bluewin.ch
Beatrice Brunner

 

yoga@lunch

Ausserordentliche Lektion zum Internationalen Yogatag am 21. Juni

Lerne anlässlich dieser einmaligen Lektion - Dich über Mittag zu entspannen. Indem Du Deinem Atem mehr Achtsamkeit schenkst. Zudem werden wir einfache Yogaübungen in Verbindung mit dem Atem durchführen. Dieses Zusammenspiel von Atem und Bewegung gibt Dir die Möglichkeit, anlässlich der Schlussentspannung (Savasana) neue Energie zu tanken, und frisch und erholt in den Nachmittag zu starten. 

easy flow für alle

Einmalige Lektion zum internationalen Yogatag am 21. Juni

Noch nie Yoga gemacht? Denkst Du, das sei nichts für Dich? Vielleicht hast Du eine (oder mehrere Freundinnen), die genauso denken? Dann kommt doch gleich alle miteinander vorbei und macht gemeinsam Yoga. Wir werden Atemübungen (Pranayamas) sowie einfache Körperübungen (Asanas) zu entspannender lounge Musik machen. Die Lektion wird mit einer Schlussentspannung (Savasana) abgerunden. 

Tauche ein in die Yogawelt und lass Dich faszinieren. Ich freue mich auf Deine Anmeldung.